Diese Seite ist in Arbeit (Stand 27. Mai.2019)

Transparenz ist uns wichtig.

Daher sind wir dabei einen Eintrag in der Berliner Transparenz-Datenbank auszufüllen. Außerdem wollen wir uns der Initiative transparente Zivilgesellschaft anschließen. Human Help Community verpflichtet sich die folgenden 10 Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten.

  1.  Name, Sitz und Gründung von Human Help Community
  2.  Gesellschaftsvertrag und Ziele
  3.  Angaben zur Gemeinnützigkeit
  4.  Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger
  5.  Berichte über die Tätigkeiten von Human Help Community
  6.  Mitarbeiterstruktur
  7.  Mittelherkunft
  8.  Mittelverwendung
  9.  Gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten
  10.  Geldgeber, deren Zuwendungen 10% der Jahreseinnahmen überschreiten

1. Name, Sitz und Gründung von Human Help Community

Name: Human Help Community – HHC g.UG
Sitz: Ansbacher Str. 8-14, 10787 Berlin
Gründung am 17. Juni 2015 in Berlin
Die gemeinnützige Unternehmer-Gesellschaft wurde am 25. August 2015 beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg unter der Nummer HRB 169811 in das Handelsregister  eingetragen.

2. Gesellschaftsvertrag und Ziele

Gesellschaftsvertrag vom 17.6.2015 als PDF 2,7 MB
Mehr über uns und unsere Ziele erfahren Sie auf der Seite ÜBER UNS.

3. Angaben zur Gemeinnützigkeit

Human Help Community g.UG ist gemeinnützig.
Aussteller des Bescheides über die Anerkennung als gemeinnützige Unternehmergesellschaft: Finanzamt für Körperschaften I, Berlin
Datum des letzten Bescheides: 28.12.2016
Gültigkeit: Der Bescheid gilt bis zum 27.12.2021

Aus dem Bescheid:

“… die Körperschaft ist nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient.

Hinweise zur Steuerbegünsigung
Die Körperschaft fördert mildtätige Zwecke
Sie födert außerdem folgende gemeinnützige Zwecke:
– Förderung der Entwicklungszusammenarbeit
Die Satzungszwecke entsprechen § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 15 AO

Hinweise zur Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen
Zuwendungsbestätigungen für Spenden:
Die Körperschaft ist berechtigt, für Spenden, die ihr zur Verwendung für diese Zwecke zugewendet werden, Zuwendungsbestätigungen nach amtlich vorgeschriebnem Vordruck (§ 50 Abs. 1 EStDV) auszustellen.

Die amtlichen Muster für die Ausstellung steuerlicher Zuwendungsbestätigungen stehen im Internet unter www.formulare-bfinv.de als ausfüllbare Formulare zur Verfügung.

Zuwendungsbestätigungen für Spenden und ggfs. Mitgliedsbeiträge dürfen nur ausgestellt werden, wenn das Datum dieser Anlage zum Körperschaftssteuerbescheid nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Die Frist ist taggenau zu berechnungn (§ 63 Abs. 5 AO)”

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger

Geschäftsführer ohne Gesellschaftsanteile: Ousama Al-Amin
Gesellschafter: 5 Menschen
Die Alltags-Entscheidungen trifft der Geschäftsführer. Die Gesellschafter und die Mitarbeiter können ihn dabei beraten. Für wichtige Entscheidungen kommen alle Gesellschafter zusammen. Bei Bedarf geben auch die Ehrenamtlichen den ein oder anderen guten Rat.

5. Berichte über die Tätigkeiten von Human Help Community

Ausführlichen Einblick in die Aktivitäten von HHC finden Sie bei den Projekten, im Blog und auf der Terminseite. Hier ein Überblick in Kurzform:

Tätigkeiten 2019

Tätigkeiten 2018

Kommentar: Wir hätten gerne mehr Hilfsprojekte in Syrien gemacht, um die Not von Frauen und Kindern zu lindern. Trotz vieler Anträge war es uns nicht gelungen die benötigten Gelder zu bekommen.

Tätigkeiten 2017

Tätigkeiten 2016

  • Vermittlung, Begleitung  und Beratung von 100 Patenschaften mit Flüchtlingen. Regelmäßige Workshops für die Paten.
  • HHC lädt einmal monatlich Flüchtlingsfamilien in ein Nachbarschaftszentrum ein. Das Treffen dient zum sozialen Austausch. Es wird auch über Alltags-Probleme gesprochen. Bei den Treffen verschenken Nachbarn aus dem Stadtteil  Kleidung, Spielsachen und Lernmaterial an die Kinder.
  • Ehrenamtliche Flüchtlings-Beratung in einem Nachbarschaftszentrum in Berlin Schöneberg
  • Interessierte, die Schulen und Kindergärten in Syrien unterstützen wollen, werden von HHC direkt an Organisationen in Syrien empfohlen.

Tätigkeiten 2015

  • Gründung von Human Help Community g.UG
  • Aufbau der Organisation
  • Transport eines Krankenwagens nach Syrien
  • Interessierte, die Schulen und Kindergärten in Syrien unterstützen wollen, werden von HHC direkt an Organisationen in Syrien empfohlen.
  • Ehrenamtliche Flüchtlings-Beratung in einem Nachbarschaftszentrum in Berlin Schöneberg

Tätigkeiten vor der Gründung von Human Help Community

  • Die Gründer von Human Help Community organisierten seit 2012 Hilfskonvois nach Syrien mit Kleidung, Nahrung und Krankenhausbedarf.
  • Die Gründer von Human Help Community unterstützen Schulen und Kindergärten in Syrien.
  • Ehrenamtliche Flüchtlings-Beratung in einem Nachbarschaftszentrum in Berlin Schöneberg

6. Mitarbeiterstruktur

Mitarbeiter 2018

2 Hauptamtliche
2 Studentische Hilfskräfte
7 Honorarkräfte, die jeweils im Rahmen geförderter Projekte als Referenten arbeiteten
1 externes Steuerbüro in Berlin
50 Ehrenamtliche

Mitarbeiter 2017

2 Hauptamtliche
1 Studentische Hilfskraft
7 Honorarkräfte, die jeweils  im Rahmen geförderter Projekte als Referenten arbeiteten
1 externes Steuerbüro in Berlin
50 Ehrenamtliche

7. Mittelherkunft

Mittelherkunft 2018

  • Direkte Spenden und Spenden über Betterplace
  • Zuwendungen vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für Patenschafts-Programme mit Flüchtlingen und Bildungsbenachteiligten
  • Zuwendungen vom Bundesministerium des Inneren, für Bau  und Heimat für Workshops mit Flüchtlingen

Mittelherkunft 2017

  • Zuwendung der Globus-Stiftung für Sanierung und Wieder-Inbetriebnahme von Grund-Schulen in Syrien.
  • Öffentliche Zuwendungen für Sanierung eines Trinkwassersystems und Bohrung eines Brunnens in Syrien
  • Direkte Spenden und Spenden über Betterplace
  • Zuwendungen vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für das Patenschaftsprogramm mit Flüchtlingen
  • Zuwendung aus dem Aktionsfonds von IKMO (Interkulturelles Kompetenzentrum für Migrantinnenorganisationen in Berlin) für Blockworkshops mit Flüchtlingen
  • Zuwendungen vom Bundesministerium des Inneren, für Bau  und Heimat für Workshops mit Flüchtlingen

Mittelherkunft 2016

  • Direkte Spenden und Spenden über Betterplace
  • Zuwendungen vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für das Patenschaftsprogramm mit Flüchtlingen

8. Mittelverwendung

Mittelverwendung 2018

Mittelverwendung 2017

Mittelverwendung 2016

 

9. Gesellschaftliche Verbundenheit mit Dritten

HHC ist selbständig und unabhängig. HHC arbeitet auf freiwilliger Basis in Projekten mit anderen Organisationen zusammen.

  • Das aktuelle Workshop-Programm wird in Zusammenarbeit mit  Mitgliedern des Verbandes der deutsch-syrischen Hilfsvereine durchgeführt.
  • Das Patenschaftsprogramm geschieht in Zusammenarbeit mit der säkularen Türkischen Gemeinde Deutschland und dem Familienministerium.
  • Die ehrenamtliche Flüchtlings-Beratung geschieht in Zusammenarbeit mit dem Pestalozzi-Fröbel-Haus in Berlin.
  • Workshops und andere Veranstaltungen werden oft in  Zusammenarbeit mit Stadtteilzentren und Flüchtlingsheimen durchgeführt.

10. Geldgeber, deren  Zuwendungen 10% der Jahreseinnahmen überschreiten

Zuwendungen über 10% der Jahreseinnahmen 2019

  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat

Weitere Geldgeber für Projekte sind willkommen.

Zuwendungen über 10% der Jahreseinnahmen 2018

  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat

Zuwendungen über 10% der Jahreseinnahmen 2017

  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Globus-Stiftung

Zuwendungen über 10% der Jahreseinnahmen 2016

  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend